SEO – mein Adrenalinkick 2009

Der überhaus kluge Einstein bemerkte vor ein paar Jahren, dass Holzhacken deshalb so beliebt ist, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht. Obwohl mir Holzhacken doch körperlich zu anstrengend ist, kann ich diesen philosophischen Satz sehrwohl nachvollziehen.

Erfolg treibt an und ist beflügelnd, vor allem wenn ich die Tätigkeit (welche auch immer) mit Freude ausübe. Ebenso wenn ich dabei über meine Grenzen gehen muss, oder nach 18 Stunden aller Kräfte beraubt bin.

Meine 10jährige Tochter, die gerade hinter mir steht und mich beim Schreiben beobachtet, empfiehlt mir folgendes zu schreiben: „Arbeit muss keine Arbeit sein,  sie kann auch Spaß machen!“

Richtig kleine Vanessa und schön, dass du das so siehst, vor allem, da ich sehr viel Zeit mit meiner Arbeit verbringe und oft keine Zeit für Dich habe. Allerdings weiss mein Augenstern, dass durch SEO alle Sachen bezahlt werden, die sie braucht oder sich wünscht .

Genauso freuen sich meine Kinder mit mir mit, wenn Webseiten meiner Kunden mit den gewünschten Suchwörtern auf der ersten Google-Seite erscheinen. Besser noch, wenn wir dann mit dem Patenonkel Johannes, der mein bester Programmierer ist, feiern gehen, da nach intensiven Arbeitswochen sichtbare Ergebnisse das Adrenalin ins Blut schießen lassen.

Adrenalinkick durch SEO?

Ich für meinen Teil muss weder Marathon laufen, mit einem Seil von einer Brücke springen oder Hubschrauber fliegen (auch wenn mich das alles reizen würde), sondern nur vor dem ThinkPad sitzen und Google öffnen um mir einen Adrenalinkick zu holen.

Die Aufregung steigt schon beim Eintippen des Suchwortes in das Suchfeld. Wie z.B. wenn ich „Sylvia“ auf Google.at eintippe und meine Seo-Sylvia.at bei mehr als 30 Millionen Einträgen auf der Position 5 erscheint.

Jetzt werden sicher alle SEO’s einwerfen, dass der Name Sylvia nicht so hart umkämpft wird und es keine Hexerei ist, dies zu erreichen. Stimmt, ist aber trotzdem nett! :-).

Anders sieht es schon beim Wort „Tanto“ aus, wenn die Hormonausschüttung Glücksgefühle erzeugt,  da mein Kunde endlich bei 200.000.000 Einträgen und einigen Mitbewerbern endlich auf  Google.de von Null auf Platz 18 schießt,  nach 3 Monaten intensiver SEO-Arbeit. Perfekt wird es, wenn der Begriff auf der ersten Seite positioniert ist! Dann ist wieder Feiern mit dem Patenonkel dran! ;-).

Ich liebe meine Arbeit, auch wenn sie mir so manchesmal meine Nächte raubt, mir die Sorgenfalten ins Gesicht zeichnet oder mich verzweifeln lässt. SEO ist spannend, nie monoton (ausser manche  Arbeiten, die aber einfach dazugehören) und immer wieder eine große Herausforderung für mich. Also genau das Richtige für SeoSylvia, die niemals einen Marathon durchhalten würde und auf den Hubschrauber Flug hinfiebert.

In diesem Sinne wünsche ich allen LeserInnen viel Spaß mit Ihrer Arbeit und natürlich viel Erfolg ….

Eure SeoSylvia

Ein Gedanke zu „SEO – mein Adrenalinkick 2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *