Ich denke an Japan

Hallo liebe BesucherInnen!

Angesicht dieser unfassbaren Katastrophe, die zur Zeit Japan und seine Menschen erleben müssen, ist auch mein Leben aus den Fugen geraten. Es ist nichts mehr  wie vor dem 11. März 2011.

All meine Gedanken sind bei den tapferen Menschen in Japan, die nicht nur zerstörerischen Naturgewalten ausgesetzt sind, sondern noch dazu von einem  atomaren GAU bedroht werden.

Ich verneige weinend mich vor diesem Schicksal …

Profilbild auf Facebook seit dem 11.3.2011 von Seo Sylvia - Pray 4 Japan

Seo Sylvia Mitterer, ziemlich sehr betroffen und um Hoffnung betend.

Spenden kann man übrigens auch. Es gibt z.B. das z.B. Rote Kreuz und den Samariterbund (auf Gugl leicht zu finden).

Dass ich den Atomausstieg, wie schon vor 30 Jahren befürworte und unterschreibe, ist auch klar!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *